9 Gedanken zu „Reisekosten für unsere Südamerikareise“

  1. Vielen Dank für diese Auflistung. Ich glaube die gibt mir einen guten Anhaltspunkt für die Planung unserer 12 monatigen Reise in Südafrika (hauptsächlich Argentinien, Chile und Brasilien). Auch das mit der Versicherung für Krankheit und Unfall ist hilfreich. Was habt ihr mit der Krankenkasse in der Schweiz gemacht? Musstet ihr die weiter bezahlen (wir werden uns in der Schweiz nicht abmelden)?
    Ich wünsche euch alles Gute und noch viele tolle Flugstunden.

    REISEBERICHTE ÜBER SÜDAFRIKA

    1. Hallo Sabine

      Wo fahrt Ihr jetzt genau hin? Südamerika oder Südafrika ;-)?
      Schön, wenn wir mit unserem Bericht bei der Planung helfen konnten. Wir haben uns aus der Schweiz abgemeldet. Zum einen, weil wir nicht wussten, wie lange wir reisen werden und zum Andern, da wir nicht die Prämien für eine Krankenkasse bezahlen wollten, die uns dann doch keine Hilfe im Ernstfall ist, da man nur 8 Wochen Auslandaufenthalt gewährt bekommt. Um deine Frage zu beantworten: Nein, wir bezahlen im Moment keine KK in der Schweiz.
      Wenn ihr die Krankenkassse in der Schweiz behaltet, erkundigt euch direkt bei eurer KK, ob sie eine Reisezusatzversicherung für Langzeitreisende anbieten. Meine hatte so eine Zusatzversicherung im Angebot für 500.- SFr pro Jahr. Abgesehen davon, weshalb wollt ihr euch nicht abmelden? In einigen Schweizer Gemeinden muss man sich übrigens bereits bei 6 Monaten Abwesenheit abmelden, informiert euch also gut!
      Liebe Grüsse und eine gute Reise,
      Eliane

  2. Wow, ihr habt mir ja so viele Infos dargelegt mit eurem Bericht!! Vielen lieben Dank a dieser Stelle..
    Ich werde anfangs Oktober auf unbestimmte Zeit nach Südamerika (und wer weiss wohin noch..?) reisen. Der Start wird wohl in Peru sein, obwohl eigentlich meine erste Wahl Chile gewesen ist..
    Ich muss gestehen, dass ich wohl relativ naiv an diese Geschichte gehe, habe überhaupt keinen Plan wann ich wo bin, wie ich vorwärts komme oder wo ich übernachten werde. möchte mich einfach „treiben lassen“.

    Auch ich habe die Wohnung und Job gekündigt per ende September, die KK dachte ich sollte ich beibehalten, doch nach eurer Beschreibung werde ich dem Thema bestimmt nach gehen um evtl. eine bessere/günstigere Variante zu finden.
    Impfungen wie Gelbfieber und Hepatitis A+B folgen in den kommenden Wochen. Ich habe noch 100 Fragen, die muss ich aber noch etwas ordnen und würde mich sehr über eine Rückmeldung von euch freuen.

    Alles liebe
    Alessa

    1. Hallo Alexandra

      freut mich, dass dir unsere Berichte geholfen haben. Wenn du noch Fragen hast, nur zu! Du kannst uns über die email globegliders@gmail.com erreichen oder auch über die Kommentare hier 🙂 Auf jeden Fall wünschen wir dir eine tolle Reise

  3. Eine sehr gute Auflistung der Kosten. So kann man sich einen guten Eindruck davon machen, welche finanziellen Dingen iin diesem Bereich auf einen zukommen können. Letztendlich darf man dieses Thema nicht unterschätzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere